MBOERNI

Dunkle Wasser

 

Glänzend trifft der Mond auf dunkles Wasser
Der Tag hat seine Schuldigkeit erbracht
Gestalten die im hellen Licht erblassen
Erlangen ihre Höhen in tiefster Nacht

Eiskalt umhüllt seltsam entstellt
Näher bei sich als sie ahnen
Endet per se das Sehnen der Welt
Bei dem was sie sich heute nahmen

Im Tageslicht bleibt die Unendlichkeit stehen
In diesem Moment sind wir echt
Wir fühlen gemeinsam die Ohnmacht vergehen
Als wären wir weniger schlecht

Text: © Michael Scherb







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

copyright © MBOERNI.de by Bernhard Rensch 2017-2019
bisher 6423 Besucher, davon heute 13